Home > Kolumnenkiste > Jetzt haben wir es richtig rustikal

Jetzt haben wir es richtig rustikal

Mallorca ist bekanntlich die Lieblingsinsel der Alleswoller. Alleswoller wollen mediterran-rustikales Wohnen, aber bitte mit Klimaanlage, heizbarem Pool, Satellitenschüssel mit zweihundert Programmen und gleich um die Ecke fünftausend Quadratmeter Supermarkt mit der Lieblingsseife und Importsauerkraut. Alleswoller wollen ländliche Stille ohne Fluglärm, aber täglich sieben Flugverbindungen nach Düsseldorf. Alleswoller wollen grüne Idylle ohne Straßen, aber in fünfzehn Minuten soll man in Downtown Palma sein können. Alleswoller wollen typisch südländisches Dorfleben genießen, aber wehe der abonnierte “Spiegel” kommt nicht pünktlich ins Haus.

Mallorca bot den Alleswollern fast alles, bis der Herbststurm “Maria Antonia” (so genannt, weil er seine gewaltige Macht allein dem Aufeinanderprallen zweier gegensätzlicher Strömungen verdankt) über die Insel fegte und das Kollektiv der Alleswoller in die tiefste Rustikalität zurückbeutelte. Nassrasieren bei Kerzenschein. Suppenkochen mit nicht-digital-gesteuerter Primitivflamme. Brettspiele statt Bundesliga. Dachschindelklauben statt Rotwein auf der Terrasse. Unbeschwimmbare Swimming-Pools. Wir wollten es ja rustikal und ländlich-ursprünglich. Jetzt haben wir es gekriegt, Länge mal Breite.

(Dieser Artikel wurde auf rustikalste Weise verfasst, nämlich bei Kerzenlicht und mit handgespitztem Bleistift. Morgen kaufe ich mir ein pedalbetriebenes, schmiedeeisernes Modem oder übermittle den Text mit Rauchsignalen).

 

Mallorca Zeitung 2001