Home > Buchrezensionen > Der Gesang des Dodo > Text

842 Textseiten zum Thema “Evolution”, was kann man da noch tun, außer “Hilfe” schreien und nach dem Altpapiercontainer suchen? Die faszinierende, überraschende Antwort lautet: Lesen. Selbst wenn man sich bisher nie fragte, warum fast die Hälfte der auf Madeira vorkommenden Käferarten flugunfähig sind, warum der sizilianische Elefant (Sie lesen richtig) die Größe eines Ponys hatte und warum auf einer Pazifikinsel von der Größe Menorcas innerhalb von zwanzig Jahren die gesamte Vogelbevölkerung ausstarb, kann man sich gegen die Faszination des Themas kaum wehren. Zumal der US-amerikanische Forscher und Autor David Quammen seine “Reise durch die Evolution der Inselwelten” mit Anekdoten würzt, historischen wie zeitgenössischen, und bald wird klar, warum der Mann auch als Romanautor auftritt – er versteht zu erzählen.

Quammen hat den ganzen Globus bereist und sich mit dramatischen und kuriosen Veränderungen der Fauna auf Inseln befasst. Mit flotter Feder beschreibt er nicht nur die Auswirkungen des menschlichen Eingriffs, sondern das Abenteuer Evolution bis weit in die Vergangenheit. Dabei wird klar, dass der Autor mit den Inselwelten ein ideales Terrain gewählt hat, um das Phänomen Evolution als solches zu erklären.

 

Autor: David Quammen

Verlag: List

Preis: 19,95 Euros (D)

 

Mallorca Zeitung 2002